0361 - 34 53 800

Bosseln

Wie wird gebosselt? Das Spiel ähnelt dem in Süddeutschland weit verbreiteten Eisstockschießen, wird aber in der Halle gespielt.

 Der Spielgedanke

Auf einem Spielfeld, das eine Wurfbahn und ein Zielfeld umfasst, spielen zwei Mannschaften gegeneinander. Die Spieler beider Mannschaften versuchen, mit gezielten Würfen ihre Bosseln möglichst nahe an die im Zielfeld liegende Daube heranzubringen. Dabei ist es erlaubt, mit dem eigenen Wurf gegnerische Bosseln aus dem Zielfeld herauszustoßen oder die Daube innerhalb des Zielfeldes in eine für den Gegner ungünstige und für die eigene Mannschaft günstige Stellung zu bringen. Alle Bosseln im Zielfeld erhalten Wurfpunkte. Gewonnen hat die Mannschaft, die in einem Durchgang/Spiel die meisten Punkte erzielt hat.

Die Mannschaften

Zur Mannschaft gehören drei Spieler und ein Mannschaftsführer. Es gibt Männer-, Frauen- und auch gemischte Mannschaften.

 Die Spielgeräte

Ein Bosselspiel besteht aus jeweils drei weiß und drei grün gekennzeichneten Bosseln und einem 10 cm großen roten Holzwürfel, der Daube. Jede Bossel ist aus massivem Buchenholz handgedrechselt, mit einem stoßdämpfenden grünen oder weißen Gummiring belegt und mit einer Sohle aus Naturborsten versehen. Eine Bossel wiegt etwa 4.5 kg.

Bosseln ist eine Sportart, welche in jedem Alter erlernt werden kann. Bei etwas Training stellen sich schnell Erfolge ein. Wer schon einmal kegelte oder bowlte, hat einen kleinen Vorteil und kann diese Erfahrungen in die neue Sportart einbringen.

Fachwart

Martin Kropka

Aktuelles

Die Meister im Bosseln kommen aus Arnstadt und vom Kyffhäuser

Die Thüringenmeisterschaft 2017 im Bosseln ist beendet. Alle 13 Mannschaften trafen sich zur vierten und letzten Spielrunde bei SV Pädagogik Hildburghausen im Süden des Landes. Auch der Vizepräsident des TBRSV, Herr Burkhard Knittel, verfolgte die Spiele und ehrte am Ende des Turniers Sieger und Platzierte.
Vor diesem Spieltag war noch nichts entschieden und so manche Mannschaft hoffte auf eine bessere Platzierung in der Gesamtwertung.
Bei den Frauen war es an der Tabellenspitze das gesamte Jahr über ein Zweikampf zwischen RSB Elxleben und SV Aerobic Arnstadt. Beide dominierten die Saison in Thüringen. Letztendlich entschieden die direkten Spiele gegeneinander. Die Arnstädterinnen gewannen dreimal und die Elxleberinnen einmal. Somit wurde SV Aerobic Arnstadt Thüringenmeister.
Die größte Überraschung bei den Damen ist wohl die Aufholjagd von SV Pädagogik Hildburghausen. Sie landeten am Ende auf dem dritten Platz. Zu Saisonbeginn konnten sie im Winter witterungsbedingt nicht am ersten Rundenspiel teilnehmen und so auch keine Punkte für die Gesamtwertung sammeln. Am letzten Spieltag machten sie den Sprung auf das Treppchen mit zwei Siegen und einem Unentschieden perfekt. Bei den Männern konnten sich die Mannschaften vom Kyffhäuser, aus Arnstadt und aus Elxleben in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. In der Endabrechnung holte dann doch deutlich mit nur zwei Niederlagen und drei Unentschieden von insgesamt 28 Spielen die BRSG Kyffhäuser I den Titel, gefolgt von der BRSG Kyffhäuser II und SV Aerobic Arnstadt. Damit ging der Titel zum sechsten Mal in Folge an eine Mannschaft vom Kyffhäuser.

3. Runde zur Thüringenmeisterschaft im Bosseln

Die BRSG Kyffhäuser war am Wochenende in Sondershausen der Ausrichter für die 3. Spielrunde zur Landesmeisterschaft im Bosseln. Alle 13 Thüringer Mannschaften waren am Start. Bei den Männern und Frauen wurde der Zweikampf an den Tabellenspitzen fortgesetzt und die Favoriten auf den Thüringenmeistertitel setzten sich weiter von den Verfolgern ab.

...mehr

Die Frauen vom SV Aerobic-Arnstadt gewannen das direkte Duell gegen RSB Elxleben und wurden Turniersieger ohne Punktverlust. Die Männer die BRSG Kyffhäuser I und BRSG Kyffhäuser II, als führende in der Gesamtwertung, schenkten sich nichts und trennten sich unentschieden. Für die 1. Mannschaft der BRSG Kyffhäuser war es der einzige Punktverlust und dies bedeutete den Tagessieg. In der Gesamtwertung führen nun die Nordthüringer Mannschaften mit acht bzw. sieben Punkten vor den Verfolgern aus Arnstadt.
 
 Ergebnis Männer 3. Spielrunde
 1. BRSG Kyffhäuser I (13 Punkte)
 2. BRSG Kyffhäuser II (12 Punkte)
 3. SV Aerobic-Arnstadt (9 Punkte)
 4. RSB Elxleben I (9 Punkte)
 5. RSB Elxleben II (7 Punkte)
 6. BRSG Kyffhäuser III (4 Punkte)
 7. SV Pädagogik Hildburghausen (2 Punkte)
 8. BRS Rudolstadt (0 Punkte)
 
 Ergebnis Frauen 3. Spielrunde
 1. SV Aerobic-Arnstadt (8 Punkte)
 2. RSB Elxleben (6 Punkte)
 3. BRSG Kyffhäuser (2 Punkte)
 4. BRS Rudolstadt (2 Punkte)
 5. SV Pädagogik Hildburghausen (2 Punkte)

2. Runde zur Thüringenmeisterschaft im Bosseln

Die Thüringer Bossler trafen sich am Wochenende zur zweiten von vier Spielrunden in Arnstadt. Erstmals richtete der SV Aerobic Arnstadt, für ihre neu gegründete Bosselsektion, ein Rundenspiel aus und das gelang Sportlern und Helfern perfekt!
Die Arnstädter Frauen setzten sich eindrucksvoll bei diesem Turnier mit vier Siegen aus vier Spielen durch. Mit nur einer Niederlage belegte RSB Elxleben Platz zwei vor den Damen von Pädagogik Hildburghausen, BRSG Kyffhäuser und BRS Rudolstadt. In der Gesamtwertung setzen sich mit diesem Ergebnis Arnstadt und Elxleben von den Verfolgern ab und zeigen auch in dieser Saison ihre Dominanz in Thüringen. Bei den Männern siegte die Mannschaft der BRSG Kyffhäuser II vor BRSG Kyffhäuser I und den punktgleichen Sportlern der SV Aerobic-Arnstadt. Die weiteren Plätze belegten in der Tageswertung RSB Elxleben II, RSB Elxleben I, BRS Rudolstadt, BRSG Kyffhäuser III und Pädagogik Hildburghausen.

Bosselsaison 2017 mit dem ersten Punktspiel in Rudolstadt eröffnet

Die Thüringer Bossler trafen sich am Wochenende zur ersten Punktspielrunde in Rudolstadt. Der Wettkampf begann mit zwei Überraschungen: Eine schlechte war, dass die Sportfreunde aus Hildburghausen aufgrund des Wintereinbruchs in Thüringen nicht anreisen konnten und somit noch keine Chance hatten, Punkte auf ihr Konto zu buchen. Die gute war, das Turnier wurde mit dem Knallen von Sektkorken durch die Frauen von RSB Elxleben eröffnet. Sie wurden im vergangenen Jahr Deutscher Meister und nahmen den ersten Wettkampf der Saison zum Anlass, auf ihren Sieg und das neue Jahr mit der Bosselgemeinde anzustoßen. Auch in diesem Jahr wird nach fünf Spielrunden der Thüringenmeister bei den Frauen und Männern gekürt, der qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft 2017. Bei den Damen sind die Plätze Zwei und Drei auch von Bedeutung. Durch die sehr guten Platzierungen von RSB Elxleben und Einheit Arnstadt im Vorjahr wurden drei Startplätze für den TBRSV gesichert.