0361 - 34 53 800

Para Judo

Eines unterscheidet uns von anderen Sportarten: Judo ist genauso Sport wie Philosophie.
Judo ist eine richtige Sportart, aber auch Selbstverteidigung. Judo kann besondere Akzente in der Gewaltprävention, in der Inklusion von Menschen anderer Nationen und Menschen mit Behinderungen Selbstbewußtsein aufbauen- oder einfach nur gesund sein.

Vor 133 Jahren hat in Japan ein Mann aus verschiedenen Kampfkünsten feudaler Krieger ein Destillat gewonnen, das an Finesse und Nachhaltigkeit bis heute nicht überboten werden konnte.
Jigoro Kano schuf ein so einfaches wie komplexes System – zwei Menschen ringen durch Griff am Judogi miteinander und nutzen Balance, Kraft und Bewegung, um den anderen „sanft“ zu bezwingen.
Judo ist ein Partnersport, hier geht Keiner seinen Weg allein. Durch Judo entwickeln Menschen Freundschaft und werden überall schnell integriert.
Unser Sport ist so vielfältig, dass jeder sein persönliches Judo machen kann. So werden Menschen mit körperlichen oder geistigen Handicaps genau da abgeholt, wo ihre Möglichkeiten liegen.
Judo kann den Therapieplan unterstützen und gilt als Rehabilitationssport.

Fachwart

Frank Neues

Aktuelles

Deutsche Meisterschaft G-Judo

Para Judo -

Am 27.4.18 war es so weit! Ich, Sven Fuchs, bin mit 3 Judokas nach Berlin zu den internationalen deutschen Meisterschaften im G-Judo gefahren. Wir wurden herzlich empfangen. Übernachtet haben wir zusammen mit anderen Judokas in einer Turnhalle. Am nächsten Morgen war die Spannung groß, wie werden sich die 3 Judokas aus Arnstadt wohl schlagen? Um 10 Uhr ging es dann mit der Eröffnung zur IDEM 2018 im G-Judo los. Es wurde in 3 Wettkampfklassen gekämpft und meine 3 haben sich gut geschlagen.
Maja Weber hat sich in der WK lll +90kg den 2. Platz, Christian Kroll in der WK ll bis 66 kg den 3. Platz und Phillip Gressler in der WK ll bis 90 kg den 7. Platz erkämpft. Nach der Siegerehrung sind wir 4 wieder zurück nach Hause gefahren.

Bericht: Sven Fuchs