0361 - 34 53 800

Kegeln

Auch Kegeln- Bohle und Kegeln-Schere sind im  Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e. V. möglich. Gekegelt wird nach den Spielregeln des Deutschen Kegler Bundes für Körperbehinderte Menschen über 2 x 50 Wurf bzw. 4 x 30 Wurf gemischtes Spiel und für Blinde und Sehgeschädigte über 4 x 30 Wurf bzw. 2 x 50 Wurf in die Vollen.

Gekegelt wird in den Behindertenklassen 1- 4 Regel mit Anlauf, aber auch Kegeln aus dem Stand ist möglich. Bei den Sehgeschädigten ist in den Behindertenklassen B1 und B2 aus dem Stand zu unterscheiden. In der Klasse B3 kann aus dem Stand oder mit Anlauf gekegelt werden.

Vereine:

SV Jena Zwätzen e. V.

SG Einheit Arnstadt e. V.

 

Fachwart

Volker Bohnhardt

Aktuelles

Kegeln

2. Landesmeisterschaftsturnier im Kegeln Classic der Sehbehinderten und Blinden in Gotha

Kegeln -

Am 14. Oktober trafen sich die Kegler der Sehbehinderten und Blinden wieder zum zweiten Landesmeisterschaftsturnier. Diesmal ging es nach Gotha auf die Kegelbahn des Vereins von Wacker 99. Wieder mit am Start waren die Kegler von Jena Zwätzen und von der SG Einheit Arnstadt. ...mehr

Für die SG Einheit Arnstadt ging zuerst an den Start der Neuling Andreas Voigt der diesmal das zweite Mal am Start war nach seinem fünften Mal Training. Er wechselte von Bahn 1 auf Bahn 2 mit 104 Holz und hat sich bis zum Schluß noch auf 233 Holz gesteigert. Darauf war er sehr stolz. Für Jena Zwätzen ging als B1 Spieler Dieter Klopfleisch raus, der zwar gegenüber dem ersten Turnier ein paar Holz drin gelassen hat aber an diesen Tag der beste B1 Spieler war. Aus Jenaer Sicht war dann noch Karin Nosseck auf der Bahn, die heute Susanne Henning eine ordentliche Holzzahl vorgelegt hatte, mit ganzen 507 Holz. Im Zweiten Durchgang war dann Oliver Klopfleisch, Marlies Bohnhardt und Jana Zeuch auf der Bahn. Oliver spielte wieder stabile 443 Holz das ist das was er leisten kann. Marlies Bohnhardt blieb ein wenig unter ihren Erwartungen, das ist aber nur verschuldet weil man das Training im Moment mehr den Neuen widmen muss was ja selbstverständlich ist. Dann gab es noch Jana Zeuch eine der angesprochenen Neuen, die stolz war zum ersten Mal im Wettkampf die 100 Kugeln durchgehalten zu haben, und gleichzeitig somit ihr Ergebnis verbessert zu haben und zwar auf 185 Holz. Dazu kam der erfahrenste Kegler Gerhard Mett mit 378 Holz, der diesmal um ein Holz geschlagen wurde von Dieter Klopfleisch. Im dritten und letzten Durchgang kam dann noch für die SG Einheit Arnstadt Susanne Henning mit 512 Holz die ein bisschen Federn gelassen hatte aber dennoch zufrieden sein kann, für Jena Thomas Hanschke mit 261 Holz in der Wettkampfklasse 2 / 4 der Körperbehinderten. Auch er hat gegenüber dem ersten Turnier Federn gelassen. Und im letzten Durchgang startete dann auch noch der Kegelwart Volker Bohnhardt mit ganzen 520 Holz als Tagesbester, der erstmals wieder nach seiner Schulteroperation eingestiegen ist. Somit steht es jetzt in der Mannschaftswertung wie folgt nach zwei Turnieren: 1. Platz geht an die SG Einheit mit 3651 Holz und den zweiten Platz belegt der SV Jena-Zwätzen mit 2630 Holz. Wir hoffen auf die Rückkehr der neugegründeten Mannschaft des KuF Ichtershausen zum 3.Turnier. Sie fehlten diesmal, da im Zusammenhang mit dem „Tag des weißen Stockes“ eine Schießveranstaltung durch den Blindenverband Ilm-Kreis geplant war und der Termin nicht zu verschieben ging.

Eröffnung der Saison 2017/2018

Kegeln -

1.    Landesmeisterschaftsturnier der Blinden- und Sehbehinderten im Kegeln Classic
in Weimar Schöndorf

Am 09.09.2017 trafen sich die Blinden und Sehbehinderten zum Auftaktturnier der Landesmeisterschaften der Saison 2017/2018 im „Fuchsbau“ (Kegelbahn Weimar-Schöndorf). Es nahmen an diesem Turnier Spieler von der Mannschaft SG Einheit Arnstadt und dem SV Jena-Zwätzen teil. ...mehr

Die Mannschaft vom KUF Ichtershausen, zusammengestellt aus ehemaligen Mitgliedern der SG Einheit Arnstadt, nahm aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen an diesem Turnier noch nicht teil. Für die SG Einheit Arnstadt startete  unser Alterspräsident Gerhardt Mett, der ein sehr gutes Resultat erspielte und mit 505 Holz in der Klasse BI seine Klasse einmal mehr unter Beweis gestellt hat. Es folgten in seiner Gruppe Dieter Klopfleisch vom SV Jena-Zwätzen mit 406 zu Fall gebrachten Kegeln und einer unserer neuen Spieler der SG Einheit Arnstadt, Andreas Voigt der nach seinem erst dritten Mal Training überhaupt einen Wettkampf bestritten hat und sehr aufgeregt war. Er erspielte mit seinen ersten 100 Kugeln im Wettkampf eine 177. Als zweiter Neuling kam noch Jana Zeusch, ebenfalls für die SG Einheit Arnstadt spielend, die mit ihrer Blindheit und dazu noch einer spastischen Lähmung, auch nach dem dritten Training, sehr gut angefangen hat, aber auf Grund Ihrer Lähmung leider noch Probleme hat die hundert Wurf durchzustehen. Dadurch musste sie nach 81 Wurf ihren Wettkampf abbrechen was ihr sehr Leid tat. Sie erspielte 136 Holz in der Klasse BI. Dann spielte für die SG Einheit Arnstadt Susanne Henning in der Klasse BII und zeigte mit sagenhaften 536 Holz dass sie in diesem Jahr nach dem Deutschen Meister auch den Titel „Landesmeisterin“ erkämpfen will, den sie in der vergangenen Saison knapp verfehlt hatte. Ihre Konkurrentin Karin Nossek, amtierende Landesmeisterin,  fand auf der Bahn nicht so die richtige Bindung und verfehlte mit 455 Holz ganz klar die Vorgabe.
 Marlies Bohnhardt ( BIII ), SG Einheit Arnstadt, erreichte mit 521 Holz auch einen guten Start in die Saison. Bei Jena Zwätzen spielte Oliver Klopffleisch, ( BIII ), der eigentlich anders eingestuft werden müsste, mit 449 Holz sehr solide und darauf lässt es sich aufbauen. Fehlt nur noch die Wettkampfklasse WK 2 / 4. Hier gab es auch aufgrund von gesundheitlichen Aspekten nur einen Starter. Thomas Hanschke , Jena, erspielte 296 Holz und hat für die Meisterschaft noch ein wenig Luft nach oben.
Für die Mannschaftswertung brachte nur die Mannschaft der SG Einheit Arnstadt ein Ergebnis in die Wertung. Sie erreichten 1739 Holz.
Für die nächsten Wettbewerbe erhoffen wir uns die Teilnahme aller Mannschaften  für einen spannenden Verlauf der Meisterschaften.

internationales Turnier in Chemnitz

Kegeln -

Erfolgreiche Einheit-Kegler beim internationalen Turnier in Chemnitz

Am 19. August fuhren 6 Kegler einschließlich Betreuer auf die Kegelbahn zum ESV Lokomotive Chemnitz. Hier startete das erste Turnier nach der Deutschen Meisterschaft, eine Standortbestimmung vor Beginn der neuen Saison. Dort ging der erste dann um 11:00Uhr auf die Bahn. Frank Hopf als Einzelstarter hatte einige Probleme mit der Bahn und ging mit 386 Holz als B3 Spieler von der Bahn runter. Die Meistermannschaft ging leicht verändert an den Start, ergänzt durch den Betreuer. ...mehr

Für die Mannschaft begann Uwe Henning. Er hatte zu Beginn einige Probleme sich auf die Bahn einzustellen, konnte sich aber noch steigern und endete mit 574 Holz. Damit erreichte er Platz 3 in der Betreuerklasse. Volker Bohnhardt Klasse B2 spielte sehr stark und brachte 572 zu Fall. Das brachte ihm den Titel vor seinem Dauerrivalen Juergen Bethge aus Magdeburg. Als dritte Starterin folgte Susanne Henning (B2). Sie erreichte 508 Holz und belegt damit den undankbaren 4. Platz. Auch Marlies Bohnhardt spielte sehr stark und konnte so 550 Holz dem Mannschaftskonto  hinzufügen. Damit siegte sie in der Klasse B3. Gerhard Mett unser Routinier machte den Abschluss und kämpfte sich auf 408 Punkte in der Klasse der Vollblinden. Damit stand für die Mannschaft ein Gesamtergebnis von 2816 Leistungspunkten zu Buche. Spannend war die Frage was dieses Ergebnis im Vergleich der 13 gestarteten Mannschaften wert war. Dieses Rätsel wurde während der Siegerehrung im Rahmen der Abendveranstaltung gelüftet. Dritter Platz in der Mannschaftswertung wurde die SV Chemie Wolfen knapp geschlagen von den Hausherren der ESV Lokomotive Chemnitz. Sieger des Turniers wurde der deutsche Mannschaftsmeister die SG Einheit Arnstadt. Eine gelungene Bestätigung der Leistungen zur DM und eine gute Voraussetzung für die am 09.September beginnende neue Landesmeisterschaft.

Deutsche Meisterschaft in Weinheim

Kegeln -

Starke Arnstädter holen 8. Deutschen Mannschaftsmeistertitel

Vom 13.-15.7.17 fanden in Weinheim die 36. Deutschen Meisterschaften im Kegeln Classic der Blinden und Sehbehinderten statt. Dabei holte die SG Einheit Arnstadt e. V. im Einzel drei Titel.

Karla Hofmann - B1 Seniorinnen  mit 375 Holz,
Susanne Henning -  B2 Master mit 540 Holz
Klaus-Dieter Wolf -  B2 Senioren mit 539 Holz.

Dazu gesellten sich 2 Vizemeister mit Gerhard Mett -  B1 Senioren mit 416 Holz und Marlies Bohnhardt -  B2 Master mit 521 Holz. Am Nachmittag folgte der Mannschaftswettbewerb. Gerhard Mett startete sehr stark mit 491 Holz und schaffte eine gute Ausgangsbasis für die Mannschaft.  Als zweite Starterin konnte Susanne Henning ihr Einzelergebnis mit 534 Holz bestätigen und Klaus-Dieter Wolf konnte mit 542 Holz die Führung der Mannschaft weiter festigen. Damit hatte der Verein SG Einheit Arnstadt e. V. vor dem Finaldurchgang  43 Holz vor Wolfen und 36 Holz vor Magdeburg. Jetzt lag es an Marlies Bohnhardt den Vorsprung zu verwalten. Es sollte noch einmal spannend werden. Zur Halbzeit des letzten Durchgangs war der Vorsprung geschmolzen und es blieben gerade mal 16/18 Holz übrig. Nervenstark spielend konnte Marlies Bohnhardt diesen Vorsprung wieder ausbauen.  Am Ende siegte die SG Einheit Arnstadt e. V. mit insgesamt 2119 Holz vor dem Magdeburger SV 90 mit 2090 Holz und Chemie Wolfen mit 2082 Holz. Den 6. Platz in der Mannschaftswertung belegte der SV Jena Zwätzen e. V. mit 1749 Holz. Einen weiteren Titel für Thüringen gab es dann noch durch Karin Nosseck (SV Jena Zwätzen e. V.) - B2 Seniorinnen mit 517 Holz. Weitere gute Platzierungen in der Einzelwertung rundeten das Gesamtergebnis ab.

Bericht: Susanne Henning

 

LM 2016/17 5.Turnier der Blinden und Sehbehinderten

Kegeln -

Zum letzten Turnier der Blinden und Sehbehinderten im Kegeln Classic der Landesmeisterschaften ging es spannend zur Sache.

Es war die Bahn im Erfurter Rieth. Diese Bahn ist bei vielen der Blinden und Sehbehinderten schwierig zu spielen weil die Plattenbahnen sehr leise und sehr rutschig sind. Das heißt sie verzeiht keine Fehler und auch die Nebengeräusche im Hintergrund sind nicht gerade günstig. Trotzdem kämpften alle um die besten Ergebnisse.

Zu Gast bei diesem Turnier war der Sportkoordinator des TBRSV Josef Jaglowski. Von Beginn an entwickelten sich interessante Auseinandersetzungen um die Siege in den einzelnen Wettkampfklassen. Für die Gesamtwertung in der Landesmeisterschaft spielte ein interessanter Aspekt eine Rolle. Nur die drei besten Resultate aus den fünf Turnieren gingen in die Wertung.

Mehr anzeigen

Am Ende gab es dann auch einige Überraschungen. So siegte in der Klasse B2 Karin Nosseck aus Jena mit 2 Holz vor Susanne Lohse aus Arnstadt, die eigentlich über die 5 Turniere 40 Holz mehr erzielt hatte. Die Mannschaftswertung dominierte die SG Einheit Arnstadt 5922 Holz, die alle 5 Turniere für sich entscheiden konnte. Die SV Jena-Zwätzen erreichte 5090 Kegel.

Die Einzelsieger:

Damen B1 (vollblind):

  1. Karla Hofmann (SG Einheit Arnstadt) 986 Holz

Damen B2 (stark sehbehindert):

  1. Karin Nosseck (SV Jena-Zwätzen) 1432 Holz
  2. Susanne Lohse (SG Einheit Arnstadt) 1430 Holz

Damen B3 (sehgeschädigt):

  1. Marlies Bohnhardt (SG Einheit Arnstadt) 1632 Holz

Wettkampfklasse 2 / 4 der Behindertenkegler:

  1. Nino Schlamann (SG Einheit Arnstadt) 940 Holz
  2. Thomas Hanschke (SV Jena-Zwätzen) 797 Holz

Herren B1:

  1. Gerhard Mett (SG Einheit Arnstadt) 1344 Holz
  2. Dieter Klopfleisch (SV Jena-Zwätzen) 1158 Holz
  3. Dennis Ring (SG Einheit Arnstadt) 960 Holz

Herren B2:

  1. Volker Bohnhardt (SG Einheit Arnstadt) 1545 Holz
  2. Klaus-Dieter Wolf (SG Einheit Arnstadt) 1526 Holz
  3. Matthias Lepkes (SV Jena-Zwätzen) 1373 Holz
  4. Manfred Voigt (SV Jena-Zwätzen) 1160 Holz

Herren B3:

  1. Oliver Klopfleisch (SV Jena-Zwätzen) 1297 Holz

Die Siegerehrung wurde von Volker Bohnhardt, Fachwart Kegeln und Josef Jaglowski Sportkoordinator beim TBRSV durchgeführt. Jetzt heißt es den Fokus in Richtung Deutsche Meisterschaften in Weinheim zu richten um dort wieder erfolgreich zu sein.

Blinde und Sehgeschädigte unterwegs zum 4.Turnier der LM 2016/2017

Am 21.01.17 fand das 4. Turnier zur Thüringer Landesmeisterschaft statt. Diesmal trafen sich die Kegler in Gera Heinrichsbrücke.

Es waren von der SG Einheit Arnstadt und vom SVJena Zwätzen jeweils eine Mannschaft am Start. Für die SG Einheit Arnstadt spielten Mett, Gerhardt sehr gute 467 Holz B1, Wolf Klaus-Dieter 505 B2, Lohse Susanne 471 B2 und BohnhardtMarlies 539 Holz in der Klasse B3 die wieder die Tagesbeste war.

...mehr

Für Jena spielte In der Klasse B1 ein gutes Ergebnis Klopfleisch Dieter mit seinen 401 Holz, mit dabei war als Neuling und alt bekannter SG Einheit -Spieler Lepkes Matthias B2 mit 451 Holz, sowie Nosseck Karin 448 Holz B2 und Klopfleisch Oliver 465 Holz als B3 Spieler. Somit ergibt sich für das 4. Turnier eine Mannschaftswertung von 1982 zu 1765. Damit kann man sagen, die SG Einheit Arnstadt siegt  mit 217 Holz. Aber das war noch nicht alles. Wir haben ja noch die Klasse WK2/ WK4. Dort siegte Schlamann Nino mit 303 Punkten vor Hanschke Thomas der 261 Punkte hatte. Für die Einzelwertung waren am Start: Hofmann Karla mit respektablen 363 Holz in der Klasse B1, Ring Dennis mit sehr erfreulichen 394 Holz und Bohnhardt Volker hatte wieder mal mit 517 ein Ergebnis über die 500. Somit können wir sagen in Vergleich zum letzten Jahr war  eine Steigerung drin.