0361 - 34 53 800

Kegeln

Auch Kegeln- Bohle und Kegeln-Schere sind im  Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e. V. möglich. Gekegelt wird nach den Spielregeln des Deutschen Kegler Bundes für Körperbehinderte Menschen über 2 x 50 Wurf bzw. 4 x 30 Wurf gemischtes Spiel und für Blinde und Sehgeschädigte über 4 x 30 Wurf bzw. 2 x 50 Wurf in die Vollen.

Gekegelt wird in den Behindertenklassen 1- 4 Regel mit Anlauf, aber auch Kegeln aus dem Stand ist möglich. Bei den Sehgeschädigten ist in den Behindertenklassen B1 und B2 aus dem Stand zu unterscheiden. In der Klasse B3 kann aus dem Stand oder mit Anlauf gekegelt werden.

Vereine:

SV Jena Zwätzen e. V.

SG Einheit Arnstadt e. V.

 

Fachwart

Volker Bohnhardt

Aktuelles

Kegeln

Landesmeisterschaft TBRSV - 3. Runde

Kegeln -

Am 17.11.2018 fand das 3. Turnier zur Thüringer Landesmeisterschaft und zugleich der Pokal des Blinden-und Sehbehinderten Verbandes Thüringen in Weimar-Schöndorf statt. Auch in diesem Jahr waren die Bahnen gut auf das Event vorbereitet und die Bahnbetreuung bestens vom SV 1949 Weimar-Schöndorf organisiert. Der Dank gilt auch dem Gastronomiepartner für die gastronomische Betreuung. Schon im ersten Durchgang konnten gute Ergebnisse erzielt werden. Mit 355 Holz legte Karla Hofmann B1 Damen die Latte schon sehr hoch, aber auch Dennis Ring B1 Herren (beide KUF Ichtershausen hatte einen guten Tag und konnte 328 Holz in die Wertung bringen.

...mehr

Für Einheit Arnstadt startete Susanne Henning B2 Damen mit Saisonbestleistung 554 Holz und Oliver Klopfleisch (SV Jena-Zwätzen) beendete seinen Auftritt mit 450 Holz in der Klasse B2 Herren. Das Turnier hat richtig Fahrt aufgenommen.
Im 2. Durchgang spielt Andreas Voigt nur 203 Holz (SG Einheit Arnstadt) und Dieter Klopfleisch für SV Jena-Zwätzen 325 Holz (beide B1 Herren). Klaus-Dieter Wolf (KuF Ichtershausen) B2 Herren erreichte 518 Holz und Karin Nosseck (SV Jena-Zwätzen) B2 wollte das Ergebnis von Susanne kontern. Sie kam auf 519 Holz.
Der 3. Durchgang sah dann Mathias Wachsmuth (KUF Ichtershausen) B3 Herren mit sehr guten 565 Holz, Volker Bohnhardt (B2) mit Turnier Bestleistung 591 Holz, Jana Voigt (B1 Damen) mit persönlicher Saisonbestleistung 287 Holz (beide SG Einheit Arnstadt) und Adelheid Dörfert SV Jena-Zwätzen (B2 Damen) mit 538 Holz von den Bahnen gehen. Marlies Bohnhardt (B3 Damen) von der SG Einheit Arnstadt bildete den Abschluss und es galt den Rückstand zu Jena aufzuholen um den Titel erfolgreich verteidigen zu können. Durch eine Handverletzung gehandicapt erreichte sie trotz harten Kampfes nur 535 Holz und damit fehlten 14 Punkte auf Jena.
Da das Turnier gleichzeitig das 3. Turnier zur Landesmeisterschaft 2018/19 war, starteten im 4. Durchgang auch unsere zwei Sportler in der WK 2/4 der Körperbehinderten. Hier konnte Thomas Hanschke (SV Jena-Zwätzen) einmal mehr mit 312 Holz gegen Nino Schlamann (KuF Ichtershausen) mit 306 zu Fall gebrachten Kegeln punkten.

Die Ergebnisse:

Damen
B1:
1.Karla Hofmann 355 Holz
2.Jana Voigt 287 Holz

B2:
1.Susanne Henning 554 Holz
2.Adelheid Dörfert 538 Holz
3.Karin Nossek 519 Holz

B3:
1.Marlies Bohnhardt 535 Holz

Herren
B1:
1.Dennis Ring 328 Holz
2.Dieter Klopfleisch 325 Holz
3.Andreas Voigt 203 Holz

B2:
1.Volker Bohnhardt 591 Holz
2.Klaus-Dieter Wolf 518 Holz
3.Oliver Klopfleisch 450 Holz

B3:
Mathias Wachsmuth 565 Holz

Mannschaften:
1. SV Jena-Zwätzen 2117 Punkte
2. SG Einheit Arnstadt 2103 Punkte
3. KuF Ichtershausen 2007 Punkte

Für die Landesmeisterschaften bleibt die Spannung, denn es stehen noch 2 Turniere in Gotha und Hermsdorf an und es gibt die Möglichkeit die zwei schlechtesten Ergebnisse zu streichen. Das 4. Turnier findet am 12.01.2019 in Gotha statt.

Bericht: Uwe Henning

SG Einheit Arnstadt in Rokycany erfolgreich

Kegeln -

Die blinden und sehbehinderten Kegler und Keglerinnen der SG Einheit Arnstadt starteten am Wochenende beim 25. Internationalen Turnier in Rokycany/Tschechien. Insgesamt 18 Mannschaften und 62 Starter gingen über die gepflegten Bahnen des SKK Rokycany.

Die ersten Starter waren schon am Freitag gefordert, und das nach einer achtstündigen Bahnfahrt. Für die Farben der SG Einheit Arnstadt machte Uwe Henning (B4 Betreuer) als Teamleader den Anfang. Er konnte so die Bahn für die anderen Teammitglieder testen und wichtige Informationen weitergeben.             ...mehr

705 Holz = 670 LP waren ein guter Einstieg für die 2. Mannschaft und in der Betreuerklasse konnte er so den 2. Platz aus dem Vorjahr bestätigen. Es folgte direkt Andreas Voigt (B1 vollblind). Er erspielte 286 Holz = 358 LP für die Zweite und er konnte damit einen erfolgreichen internationalen Einstieg mit Platz 7 feiern. Marlies Bohnhardt (B3 sehbehindert) bildete den Abschluss des ersten Wettkampftages. Gegenwärtig noch ein wenig gehandicapt nach einem Wegeunfall, kämpfte sie sich auf 617 Holz = 629 LP und belegte damit Platz 5, nur 5 Holz hinter Platz 3. Die 2. Mannschaft kam damit auf 1657 LP, was Platz 15 bedeutete.
Der 2.Tag war der Tag der Entscheidungen. Bereits ab 7.30 Uhr standen die Akteure auf den Bahnen und kämpften um jedes Holz. Jana Voigt (B1) war für die erste Mannschaft um 09:30 Uhr dran. Sie konnte Ihre gewonnene Konstanz der letzten Wochen nachweisen und kam auf sehr gute 309 Holz = 392 LP.

Volker Bohnhardt mit Turniersieg bei den stark Sehgeschädigten

Volker Bohnhardt (B2 stark sehgeschädigt) als zweiter Starter hatte einen sehr guten Tag erwischt und räumte 674 Kegel mit 120 Kugeln ab. Das bedeutet für die Mannschaft 708 LP und in seiner Klasse den Turniersieg. Im letzten Durchgang um 17:00 Uhr musste dann Susanne Henning (B2) auf die Bahn. Gecoacht von Uwe kämpfte sie gegen alle Widrigkeiten und konnte sich auf 609 Holz retten. Damit belegt am Ende die 1. Mannschaft der SG Einheit Arnstadt mit 1752 LP den 10. Platz und Susanne wird in ihrer Klasse 4. Nur 7 Zähler hinter dem Podium. Neben Mannschaften aus Tschechien, Slowenien und der Slowakei waren auch Mannschaften aus Wolfen, Chemnitz und als 2. Thüringer Verein der SV Jena-Zwätzen am Start.
Die insgesamt 24 Starter aus Deutschland konnten 12 Pokale mitbringen und mit der Zweiten von Wolfen stand auch eine deutsche Mannschaft auf dem Podium, mit Platz 3. Der neu gestiftete Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Rokycany blieb wie in den vergangenen Jahren in Rokycany.

Die weiteren Thüringer Platzierungen:

B1 Herren: Dieter Klopfleisch Platz 3
B2 Herren: Oliver Klopfleisch Platz 9
B4 Herren: Wilfried Hübner Platz 4
B2 Damen: Karin Nossek Platz 2
B4 Damen: Sieglinde Schwarzer Platz 1
Der SV Jena-Zwätzen konnte mit 1859 LP den 8. Platz erreichen.

Bericht: Uwe Henning

Landesmeisterschaft TBRSV - 2. Runde

Kegeln -

Am 13.10.18 fand das 2. Turnier zur Thüringer Landesmeisterschaft im Kegeln der Blinden und Sehbehinderten auf den Bahnen der ZSG in Waltershausen statt. Ein Dank galt bei der Begrüßung durch den Fachwart des TBRSV, Volker Bohnhardt, den Sportfreunden der ZSG Waltershausen für die sportliche und kulinarische Betreuung auf der Bahn.
Alle Starter hatten sich für dieses Turnier viel vorgenommen. Man merkte jedoch, dass die Plattenbahnen besonders für die Blinden nicht ganz einfach zu bespielen sind.                      ...mehr

Die Ergebnisse in den einzelnen Klassen:

BI (vollblind) Damen:
1.Karla Hofmann KuF Ichtershausen 315 Holz 2.Jana Voigt SG Einheit Arnstadt 249 Holz

BII (stark sehbehindert) Damen:
1.Susanne Henning SG Einheit Arnstadt 515 Holz
2.Karin Nosseck SV Jena-Zwätzen 436 Holz

BIII (sehbehindert) Damen:
1.Marlies Bohnhardt SG Einheit Arnstadt 519 Holz
2.Christiane Dreißigacker KuF Ichtershausen 323 Holz

BI Herren:
1.Dieter Klopfleisch SV Jena-Zwätzen 339 Holz
2.Andreas Voigt SG Einheit Arnstadt 227 Holz

BII Herren:
1.Klaus-Dieter Wolf KuF Ichtershausen 563 Holz
2.Volker Bohnhardt SG Einheit Arnstadt 505 Holz
3.Oliver Klopfleisch SV Jena-Zwätzen 490 Holz

BIII Herren:
1.Mathias Wachsmuth KuF Ichtershausen 526 Holz

Ebenso am Start waren 2 Sportfreunde aus dem Bereich der Körperbehinderten. Hier siegte nach hartem Kampf Thomas Hanschke vom SV Jena-Zwätzen mit 302 Holz vor Nino Schlamann vom KuF Ichtershausen, der 297 Kegel zu Fall brachte.
Die Mannschaftswertung konnte die SG Einheit Arnstadt mit 1766 Holz, vor dem KuF Ichtershausen mit 1727 Holz, für sich entscheiden. Die Mannschaft des SV Jena-Zwätzen hat leider nur 3 Starter und ist somit nicht konkurrenzfähig.

Mit dem heutigen Turnier ist aber noch keine Entscheidung um die Landesmeistertitel gefallen. Drei weitere Turniere, in Weimar-Schöndorf, Gotha und zum Abschluss in Hermsdorf sind bis zur Titelvergabe noch zu bestreiten. Wir wünschen allen Beteiligten weiterhin Gut Holz!

Bericht: Uwe Henning

Einheit Kegler starten bei Internationalem 2-Bahnen Turnier in Magdeburg

Kegeln -

Am 05. und 06. Oktober fand das 19. Freundschaftsturnier auf den Bahnen des MSV90 Magdeburg statt. Natürlich am Start auch die neu formierte Mannschaft der SG Einheit Arnstadt, als ein Vertreter aus Thüringen neben der Mannschaft des SV Jena-Zwätzen. Gespielt wurde auf zwei Bahnarten jeweils 4x15 Wurf, der hier bekannten Classic- oder Asphaltbahn und der Bahnart Bohle, die nur im Westen und Norden bespielt wird.Begonnen wurde auf Bohle und hier ist es wichtig einen guten Einstand zu haben, um auf den Classicbahnen das Ergebnis abrunden zu können.  ...mehr

Begonnen hat für die SG Einheit Arnstadt Susanne Henning, die mit 646 Holz eine solide Grundlage für die Mannschaft geschaffen hat. Interessant war es zu sehen, wie die zwei Neulinge der SG Einheit als Vollblinde auf Bohle abschneiden würden und danach den Übergang auf Classic meistern. Bereits bei Jana Voigt war ein stabiles Spiel festzustellen und mit 453 umgeschmissenen Kegeln reichte es in der Klasse B1 der Damen sogar zu einem 3. Platz. Andreas Voigt, ihr Ehemann begann ganz stark mit 301 Holz auf Bohle und hatte dann nur auf der 8. Bahn ein wenig Probleme. Sein Resultat, 455 Holz, reichte, ebenso in der Klasse der Vollblinden, zum 11. Platz. Marlies Bohnhardt, in der Klasse B3 startend, hörte sehr gut auf die Worte von Susanne Henning als Betreuerin und konnte mit 671 Holz die Mannschaftsbestleistung und Platz 2 erreichen.
Es folgten auf Arnstädter Seite nur noch Uwe Henning B4-Betreuer und Volker Bohnhardt in der Klasse der stark Sehbehinderten. Volker konnte sich mit seinen 651 Holz gut ins Mannschaftsergebnis einfügen und mit Platz 5 auch einen guten Platz erreichen. Uwe Henning brachte am Ende 655 Holz in die Wertung und das bedeutete Platz 7 in einem starken Starterfeld.
Die Jenaer hatten in der Betreuer-Klasse Thomas Reese aufgeboten, der mit sehr guten 688 Holz Platz 3 belegen konnte. Thomas Hanschke als Körperbehinderter wurde in der Klasse B3 gewertet und mit 599 Holz erreichte er den 8. Platz. Oliver Klopffleisch in der Klasse der stark Sehbehinderten wurde mit 624 Holz 7. und sein Vater Dieter erreichte, als B1-Spieler, mit 538 geworfenen Kegeln Platz 8.
Die Frauen machten es besser. Wenn auch Karin Nossek mit 605 Holz in der Klasse B2 ebenso den 8. Platz erreichte, so konnte Sieglinde Schwarzer mit starken 673 Holz in der Betreuer-Klasse den 2. Platz belegen. Die Mannschaftswertung sah dann die Einheit (2421 Holz – Platz 7), wie in der Landesmeisterschaft vor dem SV Jena-Zwätzen, die mit 2406 Holz den 8. Platz belegten.
Beherrscht wurde die Gesamtwertung von den Bohlevereinen. So siegte die VfL Blau-Weiss Neukloster 1 mit 2710 Holz vor der SG Chemie Wolfen mit 2674 Holz und dem Magdeburger SV90 3. Mannschaft mit 2665 Holz. Die Siegerehrung fand wie immer im Rahmen der Abendveranstaltung statt, wo dann auch das Tanzbein wieder zur allgemeinen Entspannung geschwungen werden konnte.

Bericht: Uwe Henning

Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband eröffnet Wettkampfsaison zur Thüringer Landesmeisterschaft Kegeln 2018/2019

Kegeln -

Am 25. August fand das 1. Turnier zur Thüringer Landesmeisterschaft im Kegeln-Classic auf der Kegelsportanlage in Bad Köstritz statt. Gleichzeitig wurde der TBRSV-Pokal ausgespielt, eine erste Bestandsaufnahme in Richtung Form zu Beginn einer langen Saison.
Ein Dank gilt den Sportlern der TSV Elstertal Bad Köstritz um ihren Vorsitzenden und den Frauen im Versorgungsbereich für die gute Betreuung.

In vier Durchgängen über 2x50 Wurf in die Vollen kegelten 14 blinde und sehbehinderte Kegler sowie 1 Sportler in der WK-Klasse 2/4 2x50 Wurf gemischtes Spiel um Best-leistungen.     ...mehr

Bei den Damen/Seniorinnen belegten:

B 1 (Vollblind)
1. Platz: Karla Hofmann (KuF Ichtershausen, 363 Kegel)
2. Platz: Jana Voigt (SG Einheit Arnstadt, 249 Kegel)

B 2 (kaum sehend)
1. Platz: Karin Nossek (SV Jena-Zwätzen, 505 Kegel)
2. Platz: Susanne Henning (SG Einheit Arnstadt, 504 Kegel)

B 3 (max. 10%)
1. Platz: Marlies Bohnhardt (SG Einheit Arnstadt, 568 Kegel)
2. Platz: Christiane Dreißigacker (KuF Ichtershausen, 369 Kegel)

Bei den Herren/Senioren belegten:

B 1:
1. Platz: Dieter Klopfleisch (SV Jena–Zwätzen, 437 Kegel)
2. Platz: Andreas Voigt (SG Einheit Arnstadt, 316 Kegel)
3. Platz: Dennis Ring (KuF Ichtershausen, 262 Kegel)

B 2:
1. Platz: Volker Bohnhardt (SG Einheit Arnstadt, 531 Kegel)
2. Platz: Klaus-Dieter Wolf (KuF Ichtershausen, 497 Kegel)
3. Platz: Matthias Lepkes (KuF Ichtershausen, 457 Kegel)
4. Platz: Oliver Klopfleisch (SV Jena-Zwätzen, 446 Kegel)

B 3:
1. Platz: Mathias Wachsmuth (KuF Ichtershausen, 553 Kegel)

WK-Kl.2/4:
1. Platz: Thomas Hantschke (SV Jena-Zwätzen, 302 Kegel)

In der Mannschaftswertung konnten sich die Kegler der SG Einheit mit 1919 Punkten den 1. Platz sichern.
Den 2. Platz belegte die Mannschaft des KuF Ichtershausen mit 1870 Punkten und auf Platz 3 kamen die Kegler des SV Jena - Zwätzen mit 1757 Punkten ein.

SG Einheit Arnstadt holt den TBRSV-Pokal 2018

Die Ergebnisse im Einzelwettbewerb gelten gleichzeitig für den TBRSV-Pokal 2018. Die Mannschaften setzen sich aus vier Spielern zusammen und ermittelt wird das Mannschaftsergebnis aus den gespielten Ergebnissen zuzüglich der Prozente gemäß der Behindertenklasse. Dementsprechend erreichten die Mannschaften folgende Ergebnisse:

1.Platz: SG Einheit Arnstadt 2155 Punkte
( Marlies Bohnhardt 596, Andreas Voigt 395, Susanne Henning 580, Volker Bohnhardt 584 LP)

2. Platz: KuF Ichtershausen 2074 Punkte
( Klaus-Dieter Wolf 547, Karla Hofmann 472, Mathias Wachsmuth 553, Matthias Lepkes 503 LP)

3. Platz: SV Jena-Zwätzen 2005 Punkte
( Dieter Klopfleisch 546, Oliver Klopfleisch 491, Karin Nosseck 581, Christiane Dreißigacker 387 LP)

Das 2. Turnier zur Thüringer Landesmeisterschaft findet am 13.10.2018 in Waltershausen statt und wir wünschen weiterhin einen sportlich fairen und engen Kampf um die Platzierungen.

Bericht: Uwe Henning

Deutsche Meisterschaft 2018

Kegeln -

Am 12.07.18 ging es auf den Weg mit dem Zug nach Augsburg. Ziel war die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Blinden und Sehbehinderten im Kegeln Classic. Auch wenn die Erwartungen diesmal nicht ganz so hoch waren, haben wir es dennoch wieder geschafft einen Meistertitel mit Volker Bohnhardt B2 Master 527 Holz, sowie 2 mal Platz 3 mit Susanne Henning, 545 Holz, B2 Master und Marlies Bohnhardt B3 Seniorinnen mit 458 Holz mit nach Hause zu bringen. Unsere B1 Kegler Jana Zeuch und Andreas Voigt haben sich für das erste Mal bei einer Deutschen Meisterschaft gut und stabil geschlagen. Jana Zeuch hat einen guten 4. Platz erreicht und Andreas Voigt hat eine starke Gruppe gehabt mit dem amtierenden Europameister.      ...mehr

Er wurde in seiner Klasse 8. Nach der Siegerehrung der Einzelwertung ging es in den Mannschaftswettbewerb. Da legte Susanne Henning mit 503 Punkten vor, dann kam Jana Zeuch die sich mit Andreas Voigt in die 100 Wurf rein teilte. Gemeinsam kamen sie auf 252 Holz. Als nächstes ging Volker Bohnhardt an den Start. Der frisch gekürte Deutsche Meister in der Klasse B2 Master hatte sichtlich mit den hohen Temperaturen in der Kegelhalle zu kämpfen, aber er konnte immerhin noch 484 Holz für die Mannschaft beisteuern. Jetzt wurde es spannend. Marlies Bohnhardt als Schlussstarterin hatte ja 2017 den Meistertitel gesichert, heute ging es aber darum den 6. Platz abzusichern und wenn es ganz optimal läuft, vielleicht Platz 5 oder sogar Platz 4 zu erreichen. Die Schlussstarter von Borgsdorf mit 531 Holz und von Wolfen 2 mit 511 Holz waren an diesem Tag leider nicht zu schlagen, aber immerhin konnte der 6. Platz ganz knapp abgesichert werden. Hierzu reichten 491 Holz. Somit konnte die völlig neu zusammengestellte Mannschaft einen beachtlichen 6. Platz erreichen.

Hier die anderen Platzierungen der Thüringer in der Einzelwertung:
WK 5 Senioren 4. Platz Karla Hofmann KuF Ichtershausen
WK 5 Herren 7. Platz Dennis Ring KuF Ichtershausen
WK 5 Senioren 2. Platz Dieter Klopfleisch SV Jena-Zwätzen
4. Platz Gerhard Mett KuF Ichtershausen
WK 6a Seniorinnen: Deutsche Meisterin Karin Nossek SV Jena-Zwätzen
WK 6a Herren 5. Platz Matthias Lepkes KuF Ichtershausen
WK 6a Senioren: Deutscher Meister Klaus-Dieter Wolf KuF Ichtershausen
WK 6b Herren 7. Platz Mathias Wachsmuth KuF Ichtershausen
9. Platz Oliver Klopfleisch SV Jena-Zwätzen

In der Mannschaftswertung gab es folgende Reihung:
1. Magdeburger SV90 2062 Holz
2. SG Chemie Wolfen 1 2030 Holz
3. ESV Lok Chemnitz 1867 Holz
4. FSV Forst Borgsdorf 1763 Holz
5. SG Chemie Wolfen 2 1751 Holz
6. SG Einheit Arnstadt 1730 Holz
7. KuF Ichtershausen 1714 Holz
8. SG Riesa/Bautzen/Dresden 1706 Holz
9. VSG Bergkristall Freiberg 1609 Holz

Bericht: Uwe Henning

Großartiges internationales Kegelturnier der Blinden und Sehbehinderten mit 13 Mannschaften in Jena

Kegeln -

Quirliges Treiben herrschte am vergangenen Wochenende (4./5. Mai) in Jena auf der Kegelbahnanlage an der Jahnstraße. Der SV Jena-Zwätzen hatte zu seinem nun schon 26. Internationalen Kegelturnier für Blinde und Sehbehinderte eingeladen.

64 Teilnehmer, organisiert in dreizehn Mannschaften aus zehn Sportvereinen, kämpften um den von Jenas Oberbürgermeister gestifteten Pokal der in diesem Jahr an den Sportler mit der Tagesbestleistung übergeben wurde und um die 3 Mannschaftspokale gestiftet vom Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband. ...mehr


Der Leiter der Abteilung Sehgeschädigtenkegeln Gert Zacher begrüßte zur Eröffnung des Turniers auch Frau Silke Aepfler von der Kreisorganisation Jena des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e.V. sowie Frau Andrea Frenzel vom Vorstand des Stadtsportbundes Jena.Der Vorsitzende des Jenaer Keglervereins, Jörg Weiß, ehrte mit Blumen und einem Präsent das hervorragende Engagement von Petra Zacher, der Ehefrau des Abteilungsleiters, die den größten Teil der Vorbereitungen zu stemmen hatte.[

Gewürdigt wurden auch die ehrenamtlichen Helfer, die sich bei diesem Turnier um die Bahntechnik und Bewirtung kümmerten – Kegler der SG Handwerk, des Universitätssportvereins, des SV Carl Zeiss und des Postsportvereins Jena.
Gestartet wurde in vier Wettkampfklassen: B1 (Blinde), B2 (hochgradig Sehgeschädigte), B3 (Sehgeschädigte) und B4 (Betreuer). Jeder Sportler hatte 100 Wurf ins volle Bild zu absolvieren, wobei die Kegler in den Kategorien B1 und B2 die Kugeln, die ihnen von Helfern zugereicht werden, aus dem Stand abgeben.
Beim Kampf um die Pokale vom Thüringer Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (TBRSV) gab es folgende Sieger in der Einzelwertung:

Damen

B1: Adelheid Rother vom CSV Siegmar 48 (363 Kegel),
B2: Gabriele Meyer vom Magdeburger SV 90 (540 Kegel)
B3: Edith Rien von der SG Chemie Wolfen (547 Kegel)
B4: Sieglinde Schwarzer vom SV Jena-Zwätzen (587 Kegel)

Herren

B1: Tilo Behrendt vom Magdeburger SV 90 (419 Kegel)
B2: Volker Bohnhardt von der SG Einheit Arnstadt (516 Kegel)
B3: Ralf-Peter Lokat von der SG Chemie Wolfen (562 Kegel)
B4: Uwe Henning von der SG Einheit Arnstadt (574 Kegel)

Die begehrten Trophäen für die Tagesbesten wurden gestiftet vom TBRSV und erhielten unter den Sehbehinderten Gabriele Meyer vom Magdeburger SV (621 Punkte) und Volker Bohnhardt von der SG Einheit Arnstadt (568 Punkte).
In die Mannschaftswertung kamen die Ergebnisse von jeweils vier Sportlern. Dabei erhalten die Kegler in den Kategorien B1 und B2 Zuschläge, während vom Ergebnis der mitspielenden Betreuer Abzüge vorgenommen werden.
Hier gab es folgende Platzierungen:

1. Platz: Magdeburger SV 90 (2292 Punkte)
2. Platz: SG Chemie Wolfen 1 (2167 Punkte)
3. Platz: ESV Lok Chemnitz 1 (2107 Punkte).

Der SV Jena-Zwätzen erreichte ebenfalls 2107 Punkte, hatte aber mehr Fehlwürfe aufzuweisen und kam dadurch auf Rang vier.

Die Jenaer Sportler erzielten folgende Einzelergebnisse:

HB1: Dieter Klopfleisch (373 Ke./6.Pl.)
DB2: Karin Nosseck (520 Ke./4.Pl.)
HB3: Oliver Klopfleisch (485 Ke./5.Pl.) & Thomas Hanschke (448 Ke./7.Pl.)
DB4: Sieglinde Schwarzer (587 Ke./1.Pl.,Tagesbeste unter den Betreuern)
HB4: Wilfried Hübner (469 Ke./9.Pl.).

Ein sehr großer Dank geht hiermit auch an den TBRSV sowohl für die finanzielle Unterstützung und im Besonderen an den Sportkoordinator Herrn Josef Jaglowski, der mit Herz und hohem Engagement die Veranstaltung nicht nur durch die Bereitstellung der Urkunden sondern auch gleich durch die komplette Beschriftung erfreute.
Nicht zuletzt möchten wir uns auf diesem Wege bei unserem Fördermitglied Frau Sieglinde Schwarzer bedanken, welche die Startreihenfolge voll in der Hand hatte und dafür sorgte das Helfer vor Ort waren, die bei blinden- und sehgeschädigten Sportlern nun mal benötigt werden.
Das gelungene Turnier klang bei einer stimmungsvollen Siegerehrung mit anschließendem Sportlerball aus. Jahrelange freundschaftliche Beziehungen zwischen den Sportlern wurden so gern gepflegt.

Bericht: Sieglinde Schwarzer & Gert Zacher

1. Leistungslehrgang Kegeln Classic in Haßfurt

Kegeln -

Am 10./11. März trafen sich 24 Sportfreunde aus den überwiegend mitteldeutschen Ländern zum ersten Leistungslehrgang im Kegeln classic der Blinden und Sehbehinderten für die Teilnahme an der Europameisterschaft in Rumänien vom 01. – 08.06.2018. Die Sportfreunde des SKK Hassfurt übernahmen wie immer die Betreuung der Bahnen und auch für Verpflegung war bestens gesorgt.
Nach der Begrüßung durch das Trainerteam ging es auf die gepflegten aber schwer zu spielenden Bahnen. 120 Wurf waren von allen Teilnehmern zu absolvieren und die Normen waren recht anspruchsvoll. Für Thüringen starteten Susanne Henning und Marlies Bohnhardt.
Man merkte allen Sportlern die Anspannung, mit der Norm im Hinterkopf, an. Die Norm muss bei jedem Leistungslehrgang erreicht werden.
Am zweiten Tag kamen dann noch technische Probleme der Bahnanlage hinzu, die das Erreichen der Norm erschwerten. Dennoch konnten gute Ergebnisse erzielt werden und so ist eine gute Grundlage für den zweiten Leistungslehrgang am 07./08. April in Markt Erlbach gelegt.

Endrunde Landesmeisterschaft in Hermsdorf

Kegeln -

SG Einheit Arnstadt holt Thüringer Landesmeistertitel im Kegeln

Am 17.02. fand das 5.Turnier zur Thüringer Landesmeisterschaft im Kegeln der Blinden und Sehbehinderten in Hermsdorf statt. Bestens betreut wurden die Aktiven durch die Sportfreunde des SV Hermsdorf. Da die 3 besten Ergebnisse in die Wertung gehen, galt es natürlich für alle nochmal anzugreifen um die Platzierung zu halten oder vielleicht doch noch zu verbessern. ...mehr

In der Wettkampfklasse der Körper- und geistig Behinderten hatte Nino Schlamann vom KuF Ichtershausen noch ein Turnier offen. Er konnte sich im Verlauf des Wettkampf, gerade auf der 2.Bahn steigern und sicherte sich mit 324 Holz den Tagessieg und letztlich den Titel mit 974 Holz. Zweiter am Tag wurde Frank Hopf ( KuF Ichtershausen) mit 287 Holz, der aber nur 2 Turniere gespielt hat und somit den 3.Platz mit 566 zu Fall gebrachten Kegeln erreichte. Mit nur 271 Holz für die Tageswertung (Platz 3)  und 880 Holz gesamt erreichte Thomas Hanschke ( SV Jena-Zwätzen ) den 2.Gesamtplatz. Die körper- und geistig Behinderten spielen 100 Wurf kombiniert ( Volle und Abräumer ) im Unterschied zu den Blinden und Sehbehinderten, die nur in die Vollen spielen.
Marlies Bohnhardt B3 (sehgeschädigt) eröffnete für die Sehbehinderten und legte die Latte gleich sehr hoch. Sie zeigte mit 554 Holz was auf der Bahn möglich ist. Mit insgesamt 1680 Holz ( Turnierbestleistung ) aus 3 Turnieren holt sie sich den Landesmeister-Titel für die SG Einheit Arnstadt. Bei den vollblinden Herren kämpften  4 Starter um den Titel und es war einmal mehr der Altmeister, Gerhard Mett, seit diesem Turnier für Ichtershausen startend , der die Konkurrenz beherrschte. 480 Holz in der Tageswertung und 1390 Holz in der Gesamtwertung bedeuten Platz 1. Dahinter belegt Dieter Klopfleisch (SV Jena-Zwätzen) 411 / 1187 Holz, Platz 2. Um den Platz 3 wird hart gefightet und auch hier entschied das letzte Ergebnis. Mit 324 Holz glückte Dennis Ring (KuF Ichtershausen) ein sehr gutes Spiel und sicherte sich damit noch den Bronze-Rang (799 Holz) knapp vor dem Neuling Andreas Voigt (SG Einheit Arnstadt) 224 Holz und 794 Holz in der Turnierwertung.
Die vollblinden Damen sahen ebenfalls die Routine vor dem Neuling. Karla Hofmann (KuF Ichtershausen) spielt 313 Holz und bringt 892 Holz in die Gesamtwertung. Dahinter rangiert Jana Zeuch (Arnstadt) mit 234 / 756 Holz.
Bei den B2-Damen (stark sehgeschädigt) sichert sich Susanne Henning mit 528 Holz den Tagessieg und mit 1598 Holz die Meisterschaft und ist gut gerüstet für die anstehenden Leistungslehrgänge der Nationalmannschaft. Auch bei den B2 Herren wurde wieder guter Kegelsport gezeigt. Volker Bohnhardt (beide Arnstadt) spielt Tagesbestwert mit 555 Holz und sichert sich ebenfalls den Titel des Landesmeisters (1612 Holz) vor seinem Dauerrivalen Klaus-Dieter Wolf mit 540 / 1582 Holz. Auf Platz 3 rangiert Matthias Lepkes mit 480 / 1381 Holz. Bei den B3 Herren ging der Sieg nach Jena. Oliver Klopfleisch bringt 1328 Kegel zu Fall für die Gesamtwertung (431 TW 2.Platz ) Mathias Wachsmuth (KuF Ichtershausen )spielte nur 2 Turniere, beweist aber seine Spielstärke mit seinen 540 zu Fall gebrachten Kegeln, 1059 Holz in der Gesamtwertung bedeuten Platz 2.
Die Mannschaftswertung des Tages konnte der KuF Ichtershausen mit 2040 Holz für sich entscheiden. Auf Rang 2 rangiert die SG Einheit Arnstadt mit 1861 Holz vor dem SV Jena-Zwätzen, die nur 3 Starter in der Mannschaftswertung hatten, mit 1356 Holz.
Den Mannschaftsmeister 2017 / 18 stellt die SG Einheit Arnstadt mit 5833 Holz gefolgt vom KuF Ichtershausen mit 5351 Holz und Jena mit 3986 Holz.
Zum Abschluß wurde der Hoffnung Ausdruck verliehen, daß alle zur neuen Saison wieder fit sind und es wieder eine spannende Saison werden wird. Vielleicht auch mit neuen Sportfreunden aus anderen Vereinen.

Bericht: Susanne Henning

Kegeln für Blinde und Sehbehinderte in Weimar

Kegeln -


Am 13.02. 2018 wurde in der Diesterwegschule, ( Staatliches überregionales Förderzentrum Sehen ), in Weimar eine neue Sportart für interessierte Schüler eingeführt. Bereits zum Tag der offenen Tür im Jahr 2017 wurde das Kegeln für Blinde und Sehbehinderte vorgestellt und es wurde die Bereitschaft signalisiert, daß in die Sport-AG mit einzubeziehen. Mit Sportfreundin Susanne Henning wurde nun die Aufgabe seitens des TBRSV übernommen und so konnten sich 10 Kinder und Jugendliche in der Sportart Kegeln ausprobieren. Natürlich wurden auch die Spielregeln bei den Blinden- und Sehbehinderten erläutert, die ja vom normalen Kegeln abweichen. ...mehr

Der Anfang ist gemacht – Hoffnung auf Nachwuchs im Kegelsport
Anfänglich noch sehr zögerlich, fanden die Schüler bald Spaß an der Sportart Kegeln und nach Aussprachen mit den Schülern und Lehrern wurde eine weitere Zusammenarbeit einmal im Monat vereinbart. Zusätzlich wird in den anderen AG und im Internat nach weiteren Interessenten geforscht und wer weiß, vielleicht entsteht daraus in Zukunft mal eine neue Mannschaft in Thüringen für die Landesmeisterschaften. Beziehungen zu einem Kegelverein in Weimar sind vorhanden und auch der Sportlehrer ist in einem Kegelverein sportlich aktiv.
Jetzt heißt es, ein kontinuierliches Training aufzubauen und den Kegelsport zu entwickeln. Die Bereitschaft der anwesenden Schüler und der Fachgruppe Kegeln ist in jedem Fall da. Der nächste Termin ist der 13.03.2018, von beiden Seiten fest verankert im Terminkalender.