0361 - 34 53 800

Para Wintersport

Thüringen - Land des Wintersports

Keine Wintersportart vereint so viel Tradition und Moderne wie der der Nordische Skisport mit Skilanglauf als Ausdauersportart und Biathlon als dazugehörige Präzisionssportart. In unberührter Natur durch Pulverschnee zu gleiten und das Erlebnis Schießen und Treffen zu genießen, fasziniert die Menschen.
Die enorme Popularität des Biathlonsports und die Entwicklung des Skilanglaufs in Loipen, Skatingpisten und ungespurtem Gelände werden zum Erlebnis für Kinder und Erwachsene, Einsteiger und Könner.
Mit Handicap vom Freizeitathleten zum Leistungssportler im Biathlon oder Skilanglauf - bei uns in Thüringen!

Weiterhin kommt die spannende Sportart Para Bob in Fahrt und rückt immer mehr in den Fokus von Athleten im Rollstuhl. 

In Zukunft soll eine weitere Sportart im Winter hinzukommen. Wir sind fleißig dabei, um die Sportart Para-Bobfahren in Thüringen zu etablieren.

Fachwart

Stefan Münch

 

Landestrainer seit Mai 2022: Michael Roth

Aktuelles

DM Para Ski Nordisch & Para Biathlon in Oberhof 28./29.10.2022

Wintersport -

Nicht gerade winterlich präsentierte sich der Austragungsort der Biathlon-Weltmeisterschaften 2023 zum Wochenausklang. Auf rund 20 Grad plus kletterten die Temperaturen in Oberhof am gestrigen Sonntag. Da konnte man sich die Thüringer Bratwurst auch kurzärmelig schmecken lassen.

Nicht weit entfernt von der runderneuerten Arena am Rennsteig, die sich zur WM in einen Hexenkessel verwandeln soll, ging es unbeeindruckt vom Außengeschehen sehr wintersportlich zu. Organisiert vom WSV Oberhof 05 im Schulterschluss mit dem Thüringer Behinderten- und Rehabilitationssportverband fanden die Internationalen Deutschen Meisterschaften 2022 im Para Skilanglauf und Para Biathlon statt – gut gekühlt in der LOTTO Thüringen Skisport-Halle.

...mehr

Sportlerinnen und Sportler aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz folgten dem Aufruf des Deutschen Behindertensportverbands und kamen nach Oberhof, um sich in drei Rennen an drei Tagen miteinander zu messen. Unter ihnen: Stars der Paralympics 2022 in Peking wie die mehrfachen Medaillengewinnerinnen Linn Kazmaier und Leonie Walter oder der zweifach silberdekorierte Marco Maier. Aber auch viele junge Athletinnen und Athleten, die den Größen nacheifern. Der Gastgeber WSV Oberhof 05 etwa schickte die zwölfjährigen Johannes Rank und Lilly Marie Münch ins Rennen, auch aus Baden-Württemberg, Bayern und dem Saarland kam der Nachwuchs nach Thüringen.
Standortbestimmung für den Winter

Am meisten umkämpft waren die drei Sechs-Kilometer-Rennen der Männer stehend. Am Freitag im Biathlon distanzierte Marco Maier (SV Kirchzarten) dank zweier fehlerfreier Schießen Alexander Ehler (ebenfalls SV Kirchzarten) und Steffen Lehmker (WSV Clausthal-Zellerfeld) auf die Plätze zwei und drei. Am Samstag im Skating-Langlauf rettete Ehler 9,1 Sekunden vor Lehmker ins Ziel, Maier landete mit 40 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Und am Sonntag im klassischen Langlauf war der Debütant Sebastian Marburger vom SK Wunderthausen der Beste, 5,8 Sekunden vor Ehler und rund zwei Minuten vor Maier. Max Long (SV Kirchzarten) lief in allen drei Rennen als Vierter ein.

Bei den Frauen mit Sehbeeinträchtigung pushten sich Leonie Walter (SC St. Peter, mit Guide Pirmin Strecker) und Linn Kazmaier (SZ Römerstein, mit Guide Florian Baumann) gegenseitig. Zweimal, im Biathlon und im klassischen Langlauf, hatte Leonie Walter die Nase vorn, den Langlauf im freien Stil gewann Linn Kazmaier. In Abwesenheit der verletzten Johanna Recktenwald (Ermüdungsbruch am Schienbein) holte deren Vereinskollegin vom Biathlon-Team Saarland, Sally Leidinger (mit Guide Hendrik Groß), dreimal Bronze.

Der Bundestrainer Ralf Rombach schaute bei allen Rennen genau hin. „Es ist schön und wichtig, dass hier der Bundes- und die Landeskader aufeinanderstoßen“, sagte er. Die Meisterschaften sind für ihn ein zentraler Punkt auf dem Weg in den Winter. Vor zwei Wochen kamen seine Topleute in Freiburg und Kirchzarten zur zweiten Leistungskontrolle der Vorbereitung zusammen. Nun sammelten sie – wie in den vergangenen Jahren – erste Schneekilometer direkt bei einem Wettkampf.

Bestleistungen erwarteten Rombach und sein Trainerteam nicht – die soll es bestenfalls bei der Para WM im Januar 2023 im schwedischen Östersund geben. Wohl aber gewannen Rombach und Co. wertvolle Erkenntnisse zum Leistungsstand im Vergleich zu den Vorjahren. Im November steht ein Lehrgang in Livigno (Italien) an, der Weltcup-Auftakt folgt Mitte Dezember in Vuokatti (Finnland).

Hier geht es zum Bericht vom DBS: Bericht DBS & Ergebnislisten

Bericht: www.nordski.de

Fotos: WSV Oberhof e. V.

RWS Cup in Oberhof

Wintersport -

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter unserem sehbehinderten Para-Sportler Johannes Rank. Er startete in der Sportart Biathlon beim RWS Cup in Trusetal und beim Thüringer Schülercup in Luisental. In Trusetal wurde er jeweils Dritter beim der Ringserie (Schießen) und beim Skirollerlauf.In Luisental war er Fünfter beim Schießen und Zweiter beim Crosslauf unter Staffelbedingungen.

Herzlichen Glückwunsch, Johannes!

Foto:Nancy Rank

Vorstellung Fachwart

Wintersport -

Die Sportart Para Wintersport wird beim TBRSV e. V. von Stefan Münch als Fachwart betreut. Stefan setzt sich durch seine Nähe zum Standort Oberhof und aufgrund seiner aktiven Tochter Lilly, die als Nachwuchstalent im Para Ski Nordisch gilt, für die Entwicklung der Sportart ein. Zur Nachwuchsgewinnung wurde bereits ein Talent Tag in der Skihalle in Oberhof durchgeführt. In Verbindung mit unserem Honorartrainer Michel Roth entwickelte sich u.a. aus dem Talent Tag heraus eine Para Wintersport Trainingsgruppe (Prothesenträger*in, Rollstuhlfahrer*in und Sehbehinderung), denen nunmehr ein regelmäßiges Training angeboten werden kann. Der Para Wintersport umfasst in Thüringen neben den Disziplinen im Ski Nordisch auch Para Bob.
Wir freuen uns in Stefan einen Ansprechpartner für alle interessierten Wintersportler*innen gefunden zu haben und sind gespannt auf die zukünftige Entwicklung. Bei offenen Fragen oder Interesse an der Sportart wendet euch gerne an uns oder unseren Fachwart Stefan Münch.

Trainingsgruppe Oberhof

Wintersport -

Die Para-Trainingsgruppe rund um unseren Honorartrainer Michel Roth hat am vergangenen Sonntag fleißig trainiert. Für Johannes Rank steht ab morgen ein Leistungslehrgang des DBS im Schwarzwald an.

Weiter so!

TalentTag in Oberhof

Wintersport -

Am 18.06. führte der TBRSV in Zusammenarbeit mit dem @wsvoberhof05ev den ersten gemeinsamen Sichtungstag für Para Nachwuchstalente durch. Bei heißen 36° Außentemperatur waren es in der Skihalle Oberhof eisige -4°C. Unter diesen tollen Wintersportbedingungen und im Schnee kamen Teilnehmer mit verschiedenen Behinderungsformen zum Talent Tag. Es nahmen Jugendliche mit Sehbehinderung teil, aber auch Jugendliche mit einer körperlichen Behinderung, wie Amputationen oder Rollstuhlfahrer. Für viele, gerade für die Rollstuhlfahrer, waren es die ersten Erfahrungen auf Ski oder im Sitzschlitten durch den Schnee zu schieben. Andere Teilnehmer hatten schon Vorerfahrungen und konnten schon Ihre Runden durch die Skihalle drehen. Zeitgleich zum Talent Tag fand in der Skihalle auch ein Leistungslehrgang des Bayrischen Behindertensportverbandes statt. Hier konnten die Thüringer Sichtungsteilnehmer sich anschauen, wie die Profis trainieren und sich den einen oder anderen Tipp bei den möglichen nächsten Paralympicsteilnehmern holen.

...mehr

Dies weckte bei dem ein oder anderen die Lust den Weg Para Wintersport weiter zu verfolgen um vielleicht auch irgendwann einmal an den Leistungslehrgängen des DBS oder vielleicht sogar bei den Paralympischen Winterspielen teilnehmen zu können. Auf Grund des Leistungslehrgangs war auch der Bundestrainer Para Ski Nachwuchs, Michael Huhn, mit in der Skihalle und konnte den neuen Talenten wertvolle Unterstützung bei den ersten Versuchen geben. Dazu haben Sie in Zukunft die Möglichkeit bei dem Landestrainer Para Ski des TBRSV e. V., in der Trainingsgruppe weiter Ihre Ziele zu verfolgen und am regelmäßigen Training teilzunehmen. Wer Lust hat Para Ski auch einmal Praktisch auszuprobieren kann sich gerne an den Sportkoordinator des TBRSV e. V. und Referenten für Menschen mit Behinderung im Thüringer Skiverband, Daniel Müller, wenden (tbrsv@t-online.de).
Einen großen Dank an die Trainer Michael Roth und Frank Liebaug, sowie an den Bundtrainer Nachwuchs für die Unterstützung und an den WSV Oberhof e. V. für die Versorgung mit heißen Getränken.

Euer TBRSV e.V.
#tbrsv #gemeinsamaktiv #talenttag #parasport #wintersport #skinordisch

Landestrainer

Wintersport -

Michael Roth ist ab sofort als Landestrainer auf Honorarbasis im Para Wintersport für den TBRSV tätig. Die Unterzeichnung des Vertrages fand im Rahmen der Klausurtagung am vergangenen Freitag statt. Wir wünschen ihm viel Spaß und Erfolg bei der Aufgabe, junge Talente für den Para Wintersport zu begeistern und über ein regelmäßiges Training die Potentiale auszuschöpfen.

 

Gemeinsames Treffen mit dem Thüringer Skiverband und WSV Oberhof e. V.

Wintersport -

Am vergangenen Wochenende verständigten sich die beiden Präsidenten des Thüringer Skiverbandes e.V. (Frank Eismann) und des TBRSV e.V. (Volker Stietzel) zur künftigen Ausrichtung im Bereich des Para Wintersports. Als erste konkrete Umsetzungsmöglichkeiten sind ein Talenttag am 18.06.2022 sowie gemeinsame Sichtungstermine in der Planung. Aktuell trainieren unter der Leitung von Trainer Michael Roth in einer kleinen Para Ski Nordisch Trainingsgruppe Lilly Münch (Fuß-Prothese) und Johannes Rank (Sehbehinderung). Sie freuen sich über ein regelmäßiges Trainingsangebot und hoffen, dass die Trainingsgruppe in Zukunft weiter wachsen wird.
Wir blicken hoffnungsvoll in die Zukunft und möchten gemeinsam mit dem WSV Oberhof 05 e.V. und dem Thüringer Skiverband e.V. die kurz-, mittel- und langfristigen Ziele unserer Vision 2030 erreichen.
Ein großes Dankeschön geht an den MDR - Mitteldeutscher Rundfunk für den Besuch und Videodreh. Außerdem möchten wir uns beim WSV Oberhof für die kurzfristige Organisation des Zusammentreffens bedanken.

Der Beitrag vom MDR:

https://www.mdr.de/video/mdr-videos/f/video-608846.html

Bericht & Bilder: TBRSV e.V.


Paralympics 2022 in Peking

Wintersport -

In wenigen Stunden findet die Eröffnungsfeier der Paralympics 2022 in Peking statt. Das ZDF überträgt ab 12:50 Uhr!
 
Die Sendetermine der Paralympics bei ARD und ZDF
 
Freitag, 04.03.2022, 12.50 bis 14.20 Uhr: Eröffnungsfeier live (ZDF)
Samstag, 05.03.2022, 8.30 bis 9.30 Uhr+15.05 bis 15.20 Uhr (ZDF)
Sonntag, 06.03.2022, 10.15 bis 10.55 Uhr+12.05 bis 12.30 Uhr (ZDF)
Montag, 07.03.2022, 9.05 bis 11.15 Uhr (ZDF)
Dienstag, 08.03.2022, 9.05 bis 12.00 Uhr (ZDF)
Mittwoch, 09.03.2022, 9 bis 12 Uhr (ARD)
Donnerstag, 10.03.2022, 9 bis 12 Uhr (ARD)
Freitag, 11.03.2022, 9 bis 12 Uhr (ARD)
Samstag, 12.03.2022, 5.30 Uhr bis 9.15 Uhr und im Rahmen der "Sportschau" ab 9.20 Uhr
Sonntag, 13.03.2022 5.30 Uhr bis 9.15 Uhr und ab 10.30 Uhr Schlussfeier im Rahmen der "Sportschau"
 

 

Deutsche Meisterschaft Para Ski nordisch und Para Biathlon

Wintersport -

Hier findet ihr den Bericht zu den Deutschen Meisterschaften im Para Ski nordisch und Para Biathlon in Oberhof. Gemeinsam mit dem TBRSV e.V. war der WSV Oberhof e. V.. Ausrichter. Als Vertreterin aus Thüringen war Lilly Münch am Start und erreichte in der Klasse Stehend Schüler*innen den 2. Platz.
 
Über das Nachwuchstalent Lilly Münch hat das MDR ein Video gedreht. Den Beitrag könnt ihr euch unter folgendem Link anschauen:
 
 
Euer TBRSV e. V.

 

IDM DBS Para Skilanglauf & Para Biathlon

Wintersport -

Die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Para-Skilanglauf & -Para-Biathlon des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) e.V. finden am 30./31.10.2021 in Oberhof statt. Ausrichter der Veranstaltung ist der WSV Oberhof e. V. in Zusammenarbeit mit dem TBRSV e. V.

Die Anmeldefrist läuft noch bis zum 25.10.2021

Des Weiteren bitte wir um Beachtung der Hygieneregeln am Veranstaltungsort, welche Sie über nachstehenden Link einsehen können:

https://www.oberhof-skisporthalle.de/info-service/hygieneregeln-1

Euer TBRSV e. V.